Stadtführungen zu festen Terminen

Sommerführungen

In der Sommerzeit bietet das Team der Touristinformation Freising für alle Daheimgebliebenen und Gäste wieder spannende Stadtführungen zu den unterschiedlichsten Themen an. Immer freitags gibt es die Gelegenheit, mit den Stadtführer*innen die eigene Heimat besser kennenzulernen.


Freitag, 30. Juli: Von Seelnonnen und Totengräbern - ein Spaziergang über den alten und neuen Georgsfriedhof

Freitag, 06. August: Brunnen, Mühlen, Wehre - ein Spaziergang an der Moosach

Freitag, 13. August: Das Leben vom Gstanzlsänger und ehemaligen Förster Roider Jackl

Freitag, 20. August: Juckpulver und Rosenkranz - Rosenstadt Freising

Freitag, 27. August: Freising im Rampenlicht - Drehorte in der Stadt als Filmkulisse

Freitag, 03. September: Auf den Spuren alter Berufe oder vom Torwart zum Henker

Freitag, 10. September: Stoplersteine - Ein Mensch ist vergessen, wenn sein Name vergessen ist

 

Die Führungen beginnen jeweils um 18.00 Uhr an der Touristinformation, Rindermarkt 20.

Dauer: 60 Minuten

Preis: 8 Euro

Eine Anmeldung in der Touristinformation ist dringend erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Änderungen möglich!

 

Gehen Sie mit uns auf Tour

Ein schneller Überblick über Freising, auf neuen Wegen durch die alte Bischofsstadt flanieren und unterhaltsame Stunden verbringen: Das alles präsentieren die Freisinger Stadtführungen. An bestimmten Tagen und zu festen Uhrzeiten werden Führungen für Einzelpersonen und Familien, für Gäste und ebenso für Freisinger Bürgerinnen und Bürger angeboten. Die Rundgänge können ohne Voranmeldung besucht werden.

In unserem Veranstaltungskalender sind alle Termine der öffentlichen Stadtführungen aufgelistet. Die folgenden Themen werden auf den Rundgängen durch die Stadt präsentiert:

 

Altstadtrundgang

Der Altstadtrundgang führt zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Freisings rund um das Rathaus und auf dem Domberg und bietet einen ersten Überblick über die Entwicklung der ältesten Stadt an der Isar. Diese Führung gibt es auch als Altstadtrundgang mit Dombesichtigung: Ausführlich wird hier der von den Gebrüdern Asam ausgeschmückte Barockdom und die berühmte romanische Krypta mit der Bestiensäule besichtigt.

 

Von der Altstadt nach Weihenstephan

Dieser Rundgang verbindet die Altstadt mit Weihenstephan. Sie führt vorbei am Grenzstein der einstigen freisingisch-bayerischen Staatsgrenze, dem legendären Korbiniansbrünnerl, den Resten des früheren Benediktinerklosters Weihenstephan und endet an der gleichnamigen Bayerischen Staatsbrauerei – dort, wo das Herz der Braukunst schlägt.

 

Von der Altstadt nach Neustift

Von der Altstadt, über malerische Gassen, erreichen Sie das ehemalige Prämonstratenser-Kloster Neustift, das einst außerhalb des fürstbischöflichen Territoriums Freising lag. In der Kirche St. Peter und Paul finden Sie Spuren berühmter Künstler wie von Johann Baptist Zimmermann (Fresken) und Ignaz Günther (Hochaltar).

 

Information zu den Führungen

Diese Rundgänge finden regelmäßig am Samstag statt.

Alle Führungen starten an der Touristinformation Freising, Rindermarkt 20 (Nähe Marienplatz), und dauern rund 90 Minuten. Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Die Teilnahme an den Führungen kostet:

 

  • 8 Euro pro Person
  • 5 Euro für Schüler*innen, Student*innen und Renter*innen
  • 0 Euro für eigene Kinder und Enkel unter 18 Jahren

 

Bitte beachten Sie, dass die Führungsrouten durch den historischen Stadtraum führen, der nur stellenweise barrierefrei ausgebaut ist.