Zeitgenössische Kunst im königlichen Schafhof

Auf dem Höhenzug am nördlichen Stadtrand liegt der „Schafhof“, wie die Freisinger das eindrucksvolle Gebäude nennen. Ursprünglich 1819 als Stall für Merinoschafe errichtet, hat es in seiner wechselvollen Nutzungsgeschichte heute seine vorzügliche Bestimmung als Europäisches Künstlerhaus Oberbayern gefunden. Nehmen Sie sich Zeit: für einen Ausflug zu diesem reizvollen naturnahen Standort mit den Aus- und Fernblicken, für die außergewöhnliche Architektur und für das vielfältige kulturelle Angebot. Der Schafhof ist das Zentrum zeitgenössischer Kunst in Oberbayern.

Ganzjährig sind Ausstellungen mit künstlerischen Positionen internationaler und einheimischer Künstler zu sehen. Das imposante Tonnengewölbe im Obergeschoss bietet dabei einen Ausstellungsraum mit einzigartiger Atmosphäre. Im Künstlerhaus stehen auch drei Wohnateliers zu Verfügung: In einem Austauschprogramm leben und arbeiten jeweils drei Gastkünstler aus dem europäischen Ausland für drei Monate im Schafhof, im Gegenzug besuchen oberbayerische Künstler die Partnerländer. Die Werke, die in dieser Zeit entstehen, und ebenso die Begegnungen mit den Künstlern gehören zu den inspirierenden Höhepunkten im Jahresprogramm.

Im stimmungsvollen Ambiente des Schafhofs präsentieren von einer Jury ausgewählte Kunsthandwerker alljährlich beim Johannismarkt und Adventsmarkt hochwertige Unikate. Eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen rundet das ­kulturelle Programm im Künstlerhaus ab