Stadtspaziergänge - Freising auf eigene Faust erkunden

Die "Stadtspaziergänge" führen zu verschiedenen Zielen und Routen durch Freising. So können Sie mit Hilfe eines Stadtplans die unterschiedlichsten Themengebiete auf eigene Faut entdecken. Ziehen Sie spontan los und erkunden Sie Freising.

Freising für kleine und große Entdecker

Kinder und ihre Eltern, aber auch allgemein Interessierte können anhand der Karte wichtige Sehenswürdigkeiten ganz individuell erkunden: „Komm mit, wir machen einen Spaziergang durch Freising und schauen uns Gebäude und Plätze an, die uns etwas über das vergangene und heutige Leben in Freising erzählen“, heißt es einladend. Der Stadtplan umfasst die Altstadt mit dem Domberg und schlägt eine kleine Tour mit zehn Stationen vor. Der abwechslungsreiche Weg beginnt am Rathaus und am Marienplatz, führt in die Obere Altstadt, zum „Zierer-Haus“, zur Stadtmauer mit dem Bürgertum, zum Heiliggeistspital, dann die idyllische Fischergasse entlang und hinauf zu den Denkmälern auf dem Domberg. Kindgerecht mit Bildern aufbereitet sind die Begleittexte speziell für kleine Entdecker im Alter von etwa fünf bis elf Jahren. Zusätzlich spannend machen den Spaziergang Rätsel: Jeweils „kleine Spürnasen“ und sogenannte „Profis“, also ältere Kinder oder Eltern, können an einigen Stationen Fragen beantworten – die Auflösung findet sich natürlich auch auf der Karte. Wer das Bilderrätsel richtig beantworten will, wird sich die Gebäude und die besonderen Fassadenverzierungen sicherlich genau ansehen.

Den Faltplan erhalten Sie in der Touristinformation.

Rundweg Kultur & Natur

Der 13,5 km lange Rundweg führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Freisings, wie z.B. zur ehemaligen Klosterkirche St. Peter und Paul im Stadtteil Neustift, in die Freisinger Altstadt mit Domberg, zur Wieskirche, zum Europäischen Künstlerhaus am Schafhof sowie nach Weihenstephan mit der ältesten Brauerei der Welt und den blühenden Schaugärten.

Eine ausführliche Karte erhalten Sie in der Touristinformation.