Auf dem Rad durchs Freisinger Land

Alle Freizeitradler und ehrgeizigen Tourenfahrer sind herzlich eingeladen, die Sehenswürdigkeiten der Stadt Freising mit dem Rad zu erkunden und auf den attraktiven Nebenstrecken des Landkreises die nahe Umgebung kennenzulernen. Ab aufs Rad und den Bockerlradweg erfahren oder mit den Kindern die kurze Kindertour zur Stoibermühle ausprobieren! Übrigens passieren auch viele bekannte Fernradwege die Domstadt, in der mehrere klassifizierte Bett+Bike-Unterkünfte zur nächtlichen Radlpause einladen:

Isarradweg (ca. 290 km): Von der Isarquelle bis hinunter ins Deggendorfer Land.

Von München kommend erreichen Sie den Landkreis Freising kurz nach Garching und finden sich wieder in einer üppigen Vegetation. Der Auwald zieht sich durch den gesamten Landkreis von Eching bis Moosburg und ist reich an Pflanzen und Tieren. Freising liegt direkt am Isarradweg und lädt zu einer kurzen Rast in eimen der vielen Restaurants und Cafes ein. Weitere Informationen zum Radweg sowie der digitale Verlauf der Tour erhalten Sie unter www.isarradweg.de

München-Regensburg-Prag (ca. 450 km): Auf wenig befahrenen Wegen nach Prag.

Der Fernradweg führt auf weitgehend verkehrsfreien Wegen von der Herzogstand München über die alte Reichsstadt Regensburg bis in die Goldene Stadt Prag. Im Landkreis Freising führt die Route durch die Flusstäler der Isar und der Abens und ist daher auch für ungeübte Radfahrer geeignet. Aus München kommend folgt man dem Isarradweg bis Marzling. Ab dort geht es auf dem Abens-Radweg durch die Hallertau bis zum Donauradweg. Entlang der Strecke lohnen viele Freizeitangebote und Veranstaltungen. 

Hallertauer Hopfentour (ca. 170 km): Die Erlebnistour durch die Hallertau.

Damit ausreichend Zeit bleibt für Besichtigungen und Biergärten am Weg, wird empfohlen für die Hopfentour drei bis fünf Tage einzuplanen. Im Markt Nandlstadt zum Beispiel lädt das Waldbad zu einer Erfrischung ein und auch die Marktstraße mit dem Rathaus lohnt sich für einen Stopp. Ab Nandlstadt besteht die Möglichkeit auf dem Abens-Radweg in Richtung Freising weiterzufahren. Weiter auf der Hopfentour lohnt sich ab Reichertshausen ein kleiner Abstecher nach Au in der Hallertau, um dort die Auer Brauerei zu besichtigen. Der Radweg führt vorbei an Hopfengärten und bietet zu jeder Jahreszeit interessante Erlebnisse rund um das Grüne Gold Hopfen.

Ammer-Amper-Radweg (ca. 195 km): Durch das landschaftlich reizvolle Ampertal.

Dieser Radweg beginnt an den Quellen der Ammer bei Oberammergau und mündet bei Moosburg a. d. Isar auf den Isarradweg. Im Landkreis Freising führt der Radweg durch das landschaftlich reizvolle Ampertal, das sich ideal zum Radfahren eignet. Der Weg schlängelt sich auf wenig befahrenen, asphaltierten Straßen durch das Tal, mal näher am Fluss, mal weiter entfernt davon. Kurz nach Langenbach lohnt ein Abstecher nach Haag a. d. Amper zu einem der schönsten Biergärten Bayerns, bevor man die Stadt Moosburg a. d. Isar erreicht. Hier bietet sich ein längerer Aufenthalt an mit Besuch des Freibades, des Münsters St. Kastulus und der romantischen Altstadt mit den vielen Eisdielen, Cafés und Restaurants.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ammer-amper-radweg.com/

Abens-Radweg (ca. 66 km): Von Freising aus in das weltberühmte Hopfenanbaugebiet.

Der Abens-Radweg zweigt bei Marzling vom Isarradweg ab und schlängelt sich nun in Richtung Nord-Westen hinein in die Hallertau (im Volksmund liebevoll „Holledau“ genannt), in das weltberühmte Hopfenanbaugebiet. Der Radweg führt auf wenig befahrenen Straßen durch die Gemeinde Langenbach und durchquert anschließend das Ampertal. Vorbei an Hopfenstangen und durch kleine Ortschaften hindurch, gelangen wir nach Nandlstadt, das sich mit den Bürgerhäusern und der Gastronomie für eine Pause anbietet. In Tegernbach, einem kleinen Ort zwischen Nandlstadt und Rudelzhausen, kann man sich im Freibad erfrischen. Kurz vor der Landkreisgrenze stoßen wir bei Rudelzhausen auf eines der bekanntesten Wallfahrtsziele in der Hallertau, die Brünnlkapelle, in der ein Gnadenbild der Mutter Gottes gefunden worden sein soll.

Diverse Radkarten und Tipps erhalten Sie in der Touristinformation.