Der Domberg zu Freising

Wer Freising besucht, atmet die Muße des einstigen Gelehrtenlebens

Es ist nur ein kurzer Spazierweg von der belebten Altstadt hinauf zum Domberg. Hier oben auf dem "Mons doctus", also dem "Lehrberg", können Sie Ruhe, Stille und Besinnung finden. Bischof Otto von Freising, der vielleicht größte Geschichtsphilosoph des Mittelalters, war hier zuhause. Nun blickt er im Domhof als Denkmal auf die Besucher.

Etwa 800 Jahre später macht in Freising ein anderer Priester und Gelehrter von sich Reden: Joseph Ratzinger. Viele Jahre lebte, lehrte und wirkte er in der Bischofsstadt. Unvergessen ist sein Besuch als späterer Papst Benedikt XVI. im Jahre 2006: Zur allgemeinen Erheiterung legte er im Freisinger Dom seine vorbereitete Predigt beiseite – „ich möchte sie jetzt nicht vorlesen, man kann sie dann ja auch gedruckt sehen, wenn man will“ – und rief aus: „Das ist für mich ein Augenblick großer Freude und Dankbarkeit!"

Fürstbischöfliche Pracht und Kirchenkunst

Ein Rundgang über den Domberg führt Sie zu bemerkenswerten Plätzen. Gegenüber der Domkirche steht die ehemalige fürstbischöfliche Residenz, viele weitere Gebäude waren Wirtschaftsgebäude des Fürstbischofs oder sind immer noch kirchliche Amtsgebäude. Über Jahrhunderte repräsentierte das Fürstbistum Freising das geistige und geistliche Zentrum Altbayerns. Und heute ist der Domberg noch immer kirchlich-kultureller Mittelpunkt der Stadt.

Bewundern Sie kostbare Baudenkmäler wie den Mariendom mit Krypta und Bestiensäule oder das Diözesanmuseum mit der weltweit größten kirchlichen Kunstsammlung nach dem Vatikan. Besuchen Sie die Fürstbischöfliche Residenz mit dem Arkaden-Innenhof, dem ersten Renaissance-Bauwerk Bayerns. Heute ist hier das Bildungs- und Tagungszentrum „Kardinal-Döpfner-Haus“ untergebracht. Und genießen Sie unbedingt den Ausblick vom Belvedere aus der Barockzeit: Bei guter Sicht bietet sich ein traumhaftes Panorama bis nach München und in die Alpen.

Nehmen Sie sich Zeit: für die ausdrucksstarke Bildsprache weltberühmter Künstler; für die Magie der stillen Orte; für innere Einkehr.

Korbinian & der Bär

Was hat der Bär mit Freising zu tun

Die Geschichte vom Heiligen Korbinian und dem Bären. weiter

Mariendom

Zwei Türme ragen hoch über die Stadt hinaus

Der Dom, weithin sichtbares Wahrzeichen, ist Symbol für das Jahrhunderte alte geistige Zentrum. weiter

Audioguide Freisinger Domberg

Den Domberg mit allen Sinnen genießen.

In sieben Hörstationen präsentiert der Audioguide den Freisinger Domberg. Die Horstücke dauern wenige Minuten und sind für den Download unterwegs optimiert.  weiter

Diözesanmuseum Freising

Eines der größten kirchlichen Museen der Welt.  

Etwa 20 000 Exponate christlicher Kunst – vornehmlich aus dem süddeutschen und alpenländischen Raum – umfasst die Sammlung des Diözesanmuseums in Freising. Aktuell ist das Museum aufgrund von Renovierungsarbeiten leider geschlossen. Die großartigen Sonderausstellungen werden in dieser Zeit an anderer Stelle präsentiert. Weitere Informationen unter https://dimu-freising.de.