Fotografieausstellung zum Ukraine-Krieg

Das Bild zeigt aufgestellte Fotografien im Tonnengewölbe des Schafhofs Freising.
Die Fotografieausstellung "The Thin Line" rückt den schmalen Grat zwischen der Zeit vor dem Invasionskrieg in die Ukraine und jener schrecklichen Realität danach in den Mittelpunkt. (Foto: Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern)

Was muss passieren, damit sich das Leben der Menschen eines Landes radikal verändert; im wahrsten Sinne des Wortes also kein Stein auf dem anderen bleibt? Wir alle verfolgen diese Veränderung in den Medien. Nur: Sehen wir die Bilder eigentlich noch und welche Bilder sehen wir? Und was hat eigentlich unser Bild der Ukraine bisher geprägt?

Dazu kommt eine völlig neue Frage. Welches Bild des Krieges prägen heute die sozialen Medien? „The Thin Line“ ist eine Fotografieausstellung, die den schmalen Grat zwischen der Zeit vor dem Invasionskrieg und jener schrecklichen Realität danach thematisiert. Die Fotografinnen und Fotografen der Ausstellung waren zum Beispiel im Bereich Architektur, Portrait oder Bildstrecken tätig; sie sind jetzt Kriegsfotografinnen und -fotografen.

Die Präsentation im Europäischen Kunstforum Oberbayern wurde kurzfristig im Rahmen des Programms Fokus > Ukraine 2022 realisiert und findet als Pop-up-Ausstellung statt.

Öffnungzeiten: 13. Dezember 2022 bis 5. Februar 2023, jeweils dienstags bis samtags von 14 bis 18 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen  von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen über den Inhalt dieser wichtigen Ausstellung auf der Webseite des Schafhofs.