Farbe. Erde. Licht.

Ausstellung im Freisinger Dom
Bild: Thomas Dashuber

Der in Italien lebende Künstler Manfred Jacob Vogt hat sich intensiv mit der Farbpalette Asams beschäftigt und reagiert in abstrakten Farbvariationen und Improvisationen auf seinen barocken Malerkollegen. Inspiriert von den 1723/24 im Freisinger Dom entstandenen Fresken, insbesondere der Scheinkuppel, Christus in der Glorie und dem hl. Nonnosus im Himmel, untersucht Vogt deren emotionale Ausdruckskraft und gibt diese als reine Farbflächen in seinen Gemälden wieder. Mit den von Vogt selbst aus verschiedenen Steinbrüchen gewonnenen Pigmenten und der Art, wie er sie für das Malen aufbereitet, arbeitet er ganz wie Asam dies 300 Jahre zuvor getan hat. Die Ausstellung auf den Nordlettern und hinter der Orgel bietet wunderbare Blickachsen und einen imaginär geführten Dialog zwischen Cosmas Damian Asam und Manfred Jacob Vogt.

Die Ausstellung läuft vom 15. Juli bis 03. November 2019.
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag: 10 bis 16 Uhr
Sonntag: 12 bis 16 Uhr